Bewerbung um eine freie Stelle

Die Villiger Söhne AG mit Sitz in Pfeffikon LU ist ein seit 1888 bestehendes Familienunternehmen und gehört zu den bedeutendsten Herstellern innerhalb der Tabakbranche. Unsere Produkte stehen für Hochgenuss edelster Qualität. Für unser Aussendienst-Team suchen wir ab 1. April 2019 oder nach Vereinbarung für das Gebiet Graubünden, Glarus und Teile von St. Gallen eine/n Kundenberater/in im Aussendienst (m/w)  

Ihre Aufgaben:

  • Betreuung und Pflege des Kundenstammes
  • Kundenakquisition
  • Layoutpflege und Regaloptimierung (Merchandising)
  • Preiskontrolle sowie Sicherstellung FIFO
  • Umsetzung der vereinbarten Ziele gemäss Zielvorgabe
  • Korrektes Anwenden des Verkaufsinformationssystems
  • Koordination von Events mit den Kunden und den internen Stellen
  • Koordination / Kontrolle der Verkaufspromotionen mit Promotoren
  • Bedarfsorientiertes Führen und Pflegen des eigenen Warenlagers

Ihr Profil:

Um diese abwechslungsreichen Aufgaben bewältigen zu können, verfügen Sie über eine abgeschlossene Berufslehre und mehrere Jahre Verkaufserfahrung. Sie denken und handeln unternehmerisch, bringen eigene Ideen mit ein und haben Freude daran, Ihr zugeteiltes Gebiet selbständig mit viel Eigeninitiative zu betreuen und auszubauen. Idealerweise wohnen Sie im Einsatzgebiet und kommunizieren in Deutsch einwandfrei. 

Wir bieten Ihnen ein schönes Firmenauto, welches Sie auch privat nutzen dürfen. Nebst einem marktgerechten Salär, haben Sie die Möglichkeit monatlich eine Provision zu erzielen. Repräsentationsspesen sowie ein Smartphone sind bei uns selbstverständlich.  

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen. 

VILLIGER SÖHNE AG
CIGARRENFABRIKEN
Frau Tea Kaya
5735 Pfeffikon - LU
Phone: +41 (0)62 765 55 44
E-Mail: personal@villiger.ch

* Pflichtfelder

Datenschutzinformation für Bewerberinnen und Bewerber (Recruiting) nach Art. 13 Europäische Datenschutz-Grund-verordnung (DSGVO) zur Erhebung Ihrer Daten

Wir freuen uns, dass Sie sich für uns interessieren und sich für eine Stelle in unserem Unternehmen bewerben oder beworben haben.  Wir möchten Ihnen nachfolgend gerne Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten im Zusammenhang mit der Bewerbung erteilen, die Sie uns über das Onlinebewerbungsformular, per E-Mail oder postalisch überlassen.
Der Schutz Ihrer Privatsphäre und personenbezogenen Daten hat für uns einen hohen Stellenwert, denn wir verstehen Datenschutz nicht nur als kunden-, sondern auch als bewerber- und mitarbeiterorientiertes Qualitätsmerkmal.
Bitte lesen die folgenden Informationen aufmerksam durch.

Diese Hinweise gelten ergänzend zu unserer bestehenden allgemeinen Datenschutzerklärung sowie zu den Nutzungsbedingungen, der Datenschutzrichtlinie und der Cookies-Policy auf unserer Homepage, in denen Sie konkrete Informationen erhalten, wie wir Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen des Webseitenbesuchs ober bei nicht bewerbungsspezifischen Themen verarbeiten.


Wer ist für die Datenverarbeitung verantwortlich und wer ist Datenschutzbeauftragter?

Verantwortlicher im Sinne der DSVGO und anderer nationaler Datenschutzgesetzte der Mitgliedstatten sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

  • Villiger Söhne GmbH
  • Schwarzenbergstrasse 3-7
  • D-79761 Waldshut-Tiengen
  • Phone: +49 (0) 7741 - 607 0
  • Fax: +49 (0) 7741 - 607 249
  • E-Mail: info@villiger.de

Verantwortlich für die Datenverarbeitung bei Bewerbungen über das Online-Formular unserer Homepage sowie bei Bewerbungen in der Schweiz:

Verantwortlich 

Vertreter in der EU 

  • Schwarzenbergstrasse 3-7
  • 79761 Waldshut-Tiengen,
  • Germany
  • Phone: +49 (0) 7741 - 607 0
  • Fax: +49 (0) 7741 - 607 249
  • E-Mail: info@villiger.de

Geschäftsführer:
Clemens Gütermann, Michael Ouwendijk, Egon Schwerdtle-von Delft

Wenn Sie Fragen zu dieser Datenschutzerklärung haben oder uns aus irgendeinem Grund im Zusammenhang mit der Verarbeitung Ihrer persönlichen Daten im Bewerbungsverfahren kontaktieren möchten, wenden Sie sich bitte an unsere Personalabteilungen oder an unseren Datenschutzbeauftragten:
E-Mail-Kontakt Personalwesen Villiger Söhne AG:          personal@villiger.ch
E-Mail-Kontakt Personalwesen Villiger Söhne GmbH:    personalwesen@villiger.de
E-Mail-Kontakt zum Datenschutzbeauftragten:               privacypolicy@villiger.ch


Welche Daten von Ihnen werden von uns zu welchen Zwecken verarbeitet?

Wir verarbeiten alle Daten, die Sie uns durch Ihre Bewerbung über das Onlineformular,
per E-Mail sowie postalisch zur Verfügung stellen oder am Telefon mitteilen, um Ihre Eignung, Bewertung der Kompetenzen und Fähigkeiten für die Stelle (oder ggfs. andere offene Positionen in unseren Unternehmen oder unserer Unternehmensgruppe) zu prüfen und das Bewerbungsverfahren durchzuführen.

Dies betrifft auch alle anderen Daten, die Sie uns im Laufe des Bewerbungsverfahrens hinzukommend übermitteln, einschließlich aller Korrespondenzen, die Sie während des Be-werbungsprozesses mit uns haben (z.B. aus Rückfragen und nachträgliche eingereichten Unterlagen).

Das können auch Daten über Sie ggfs. aus anderen Quellen, einschließlich Personal-dienstleister, den Referenzen die Sie uns zur Verfügung stellen, Websites und anderen öffentlich zugänglichen Daten im Internet sein. Letzteres können z.B. Daten sein, die Sie im Rahmen eines Online Profils offensichtlich öffentlich gemacht haben.  Wir können auch Daten erhalten, die Sie uns über Websites Dritter übermitteln, z.B. von Jobbörsen wie Stepstone etc..

Zudem verarbeiten wir zur Durchführung des elektronischen Zahlungsverkehrs, beispielweise für eine etwaige Erstattung von Reisekosten im Einzelfall, zusätzlich Ihre Kontoverbindung.

Die Erhebung und Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt damit ausschließlich zur Bearbeitung Ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung ergeben. Im Falle des Zustandekommens eines Arbeitsverhältnisses werden die zur Verfügung gestellten Daten auch für die Durchführung des Arbeitsverhältnisses verarbeitet. Eine Verarbeitung für einen anderen Zweck erfolgt nicht.


Auf welcher rechtlichen Grundlage basiert das?

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen ist primär § 26 BDSG sowie Art 6 Abs 1 Satz 1 Buchstabe b) in Verbindung mit Art. 49 Abs 1 Buchstabe b) DSGVO. Danach ist die Verarbeitung der Daten zulässig, die im Zusammenhang mit der Entscheidung über die Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses erforderlich sind.

Sollten die Daten nach Abschluss des Bewerbungsverfahrens ggf. zur Rechtsverfolgung erforderlich sein, kann eine Datenverarbeitung auf Basis der Voraussetzungen von Art. 6 DSGVO, insbesondere zur Wahrnehmung von berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs.1 lit. f) DSGVO erfolgen. Unser Interesse besteht dann in der Geltendmachung oder Abwehr von Ansprüchen.

Besteht eine Verpflichtung zur Bereitstellung von Daten?

Die Bereitstellung Ihrer Bewerbungsdaten ist grundsätzlich freiwillig, jedoch für die Entschei-dung über den Abschluss eines Arbeits- oder Ausbildungsvertrages erforderlich. Fehlende oder unvollständige Bewerbungsdaten verschlechtern die Aussicht auf ein Angebot zum Vertragsabschluss.

Mit Ihrer Bewerbung versichern Sie, dass die von Ihnen zur Verfügung gestellten Informationen der Wahrheit entsprechen. Bitte beachten Sie, dass jede Falschaussage oder Auslassung einen Grund für eine Absage oder eine spätere Trennung darstellen kann.

Wir suchen die besten Bewerber, unabhängig von Rasse, ethischer Herkunft, Geschlecht, Religion oder Weltanschauung, Behinderung, Alter oder sexueller Identität. Wir benötigen von Ihnen keine Informationen, die nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz nicht verwertbar sind. Bitte leiten Sie uns auch keine vertraulichen Interna oder gar Betriebs-geheimnisse Ihres ehemaligen oder gegenwärtigen Arbeitgebers weiter. Bitte machen Sie außerdem keine unnötigen Angaben zu: Krankheiten, Schwangerschaft, ethnischer Herkunft, politischen Anschauungen, philosophischer oder religiöser Überzeugung, Mitgliedschaft in einer Gewerkschaft, körperlicher oder geistiger Gesundheit oder Sexualleben, verleum-derische oder ehrenrührige Information und Informationen die nicht mit dem Tätigkeitsprofil zu tun haben.


Wer bekommt Ihre Daten und wo werden die Daten verarbeitet?

Ihre Bewerberdaten, die Sie uns mitteilen, werden vertraulich behandelt und nach Eingang Ihrer Bewerbung von der Personalabteilung bearbeitet. Geeignete Bewerbungen können intern an die Abteilungsverantwortlichen bzw. Fachvorgesetzten  für die jeweils offene Position, ggfs. den Betriebsrat sowie an die Geschäftsführung und das Sekretariat der Geschäftsführung innerhalb der Villiger Söhne GmbH (Deutschland) bzw. der Villiger Söhne AG (Schweiz) und ggf. weiteren Unternehmen der Villiger Söhne Unternehmensgruppe (Dies richtet sich nach Ort und Art der beworbenen Stelle) weitergeleitet werden.

Im jeweiligen Unternehmen haben grundsätzlich nur die Personen Zugriff auf Ihre Daten, die diese für den ordnungsgemäßen Ablauf des Bewerbungsverfahrens benötigen. Eine Weiter-gabe der Bewerbungen an weitere Stellen/Mitarbeiter, externe Stellen sowie Dritte erfolgt nicht.

Sollten Sie Ihre Bewerbung über das Onlineformular auf unserer Homepage einreichen, erhalten wir Ihre Daten über einen von uns unterbeauftragten Webserver- und den Web-applikationsdienst eines spezialisierten Software-Anbieters.

Dieser ist als Dienstleister für uns tätig und kann im Zusammenhang mit der Wartung und Pflege der Systeme ggfs. auch Kenntnis von Ihren personenbezogenen Daten erhalten. Wir haben mit diesem Anbieter eine sogenannte Vereinbarung zur Auftragsdatenverarbeitung geschlossen. Hierdurch ist sichergestellt, dass die Verarbeitung Ihrer Daten in datenschutz-konformer Weise erfolgt und insbesondere die Integrität und Sicherheit Ihrer Daten gewähr-leistet ist.

Die Villiger Söhne AG, der Webserver- und der Webapplikationsdienst befinden sich in der Schweiz. Für diese liegt ein festgestelltes, angemessenes Datenschutzniveau gemäß Art. 45 (3) DSGVO vor.


Wie lange werden die Daten gespeichert?

Bei einer Bewerbung auf eine Stelle in Deutschland werden die Bewerberdaten im Falle einer Absage nach 6 Monaten gelöscht. Bei einer Bewerbung auf eine Stelle in der Schweiz werden Ihre Unterlagen entsprechend bis zu 4 Monate aufbewahrt und dann gelöscht.

Für den Fall, dass Sie einer weiteren Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten zuge-stimmt haben, werden wir Ihre Daten in unseren Bewerber-Pool übernehmen. Dort werden die Daten nach Ablauf von zwei Jahren gelöscht.

Sind die Daten zur Rechtsverfolgung erforderlich, werden sie nach rechtskräftigem Abschluss eines Gerichtsverfahrens gelöscht. Daten im Zusammenhang mit Reisekostenerstattungen werden nach 10 Jahren gelöscht.

Folgt auf Ihre Bewerbung der Abschluss eines Vertrages, so können Ihre Daten zum Zwecke des Beschäftigungsverhältnisses, unter Beachtung der einschlägigen rechtlichen Vorschriften, gespeichert und genutzt werden.

Natürlich haben Sie jederzeit das Recht, Ihre Bewerbung zurückzuziehen.


Ihre Rechte als "Betroffene(r)"

Sie haben das Recht auf Auskunft über die von uns zu Ihrer Person verarbeiteten personenbezogenen Daten (Artikel 15 DSGVO). Ferner haben Sie ein Recht auf Berichtigung (Artikel 16 DSGVO), Löschung (Artikel 17 DSGVO) oder auf Einschränkung der Verarbeitung (Artikel 18 DSGVO), soweit Ihnen dies gesetzlich zusteht.

Beim Auskunftsrecht und beim Löschungsrecht gelten die Einschränkungen nach §§ 34 und 35 BDSG.

Eine erteilte Einwilligung können Sie jederzeit widerrufen.

Ferner haben Sie ein Recht auf Datenübertragbarkeit (Artikel 20 DSGVO) sowie ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung (Artikel 21 DSGVO) im Rahmen der gesetzlichen Vorgaben.

Einzelfallbezogenes Widerspruchsrecht nach Artikel 21 EU-Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO):

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die aufgrund von Artikel 6 Abs. 1 e DSGVO (Datenverarbeitung im öffentlichen Interesse) und Artikel 6 Abs. 1 f DSGVO (Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Interessenabwägung) erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmung gestütztes Profiling im Sinne von Artikel 4 Abs. 4 DSGVO. Legen Sie Widerspruch ein, werden wir Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr verarbeiten, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Unser Datenschutzbeauftragter

Wir haben einen Datenschutzbeauftragten in unserem Unternehmen benannt. Wenden Sie sich bitte an diesen schriftlich in den zuvor genannten Fällen, bei offenen Fragen oder im Falle von Beschwerden. Sie erreichen ihn per E-Mail unter privacypolicy@villiger.ch oder postalisch über die Zentrale des Unternehmens.


Beschwerderecht

Ungeachtet Ihrer vorstehenden Rechte haben Sie zudem das Recht, sich über die Verarbeitung personenbezogener Daten durch uns bei einer Aufsichtsbehörde für den Datenschutz zu beschweren (Artikel 77 DSGVO i.V.m § 19 BDSG).


Stand: 24.Juli.2018

Die Welt der Cigarren und Cigarillos

Wann wurden Sie geboren?

Cigarren und Cigarillos sind Genussmittel für Erwachsene. Für den Zugriff auf diese Seite müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.
Indem Sie diese Seite betreten, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinien und Cookies zu.

Sie wollen mehr? Schauen Sie sich den VILLIGER Cigar Club an!

Sie wollen mehr? Schauen Sie sich den VILLIGER Cigar Club an!

Sagen Sie uns bitte zunächst, wann Sie geboren wurden, bevor wir fortfahren.

Cigarren und Cigarillos sind Genussmittel für Erwachsene. Für den Zugriff auf diese Seite müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.
Indem Sie diese Seite betreten, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinien und Cookies zu.