Jede/r Aficionada/o hat eigene Vorlieben bei der Kombination von Cigarren und Getränken. Erfahren Sie einige Grundregeln zum Cigarren-Drink-Pairing, Empfehlungen zu den besten Drinks zu einer Cigarre sowie Tipps fürs perfekte Pairing.


Cigarren mit Getränken zu kombinieren dient dazu, bereits bestehende Aromen der Tabakmischung zu verstärken oder versteckte Aromen wie vergrabene Schätze ans Tageslicht zu bringen. Bei der falschen Kombination von Cigarre und Getränk besteht aber die Gefahr, dass weder die Cigarre noch das Getränk schmeckt. Wenn Sie also den Charakter einer Cigarre mit dem Geist eines alkoholischen Getränkes möchten, sollten Sie beiden Genussmitteln die vollste Aufmerksamkeit schenken. Dabei gibt es einige grundsätzliche Regeln zu beachten.

Regeln für die Kombination von Cigarren und Getränken

Ganz nach dem Motto „gleich und gleich gesellt sich gern“ empfehlen viele Cigarren-Sommeliers, starke Cigarren mit harten Getränken, und milde Cigarren mit leichteren Tropfen zu kombinieren. Als Hauptkriterium gilt: Die Geschmacksintensität der Cigarre sollte mit der Geschmacksintensität des Drinks übereinstimmen. Jedes Produkt sollte also für sich betrachtet ausreichend Geschmacksintensität besitzen, um nicht unterzugehen, aber auch nicht zu aufdringlich sein. Cigarren-Kenner Christian Schroff verrät gegenüber mixology.eu: „Die Aromen-Wahrnehmung werde ausbalanciert, wenn trockene, erdige Cigarren mit trockenen Spirituosen kombiniert werden, leichte Spirituosen mit milden Cigarren und starke, kräftige mit ebenso kräftigen.“

Eine weitere wichtige Regel ist, dass die Aromen zueinander in einem ausgewogenen Verhältnis stehen und sich gegenseitig unterstützen sollten. Letztlich entscheidet aber die Zunge und das Pairing muss harmonisieren und den Geschmack des jeweiligen Konsumenten treffen. Darum hält das Cigarren-Portal Noblego fest: „Der beste Berater für Ihren Geschmack sind Sie! Denn erlaubt ist alles, was gefällt und das entscheiden immer noch Sie! Mit einer gesunden Neugier und ein bisschen Experimentierfreudigkeit wird aber jeder recht schnell die passenden für seine favorisierten Cigarren ausfindig machen können.“

Unbestritten ist, dass gute Spirituosen den Cigarrengenuss noch faszinierender machen können, und umgekehrt. Aber welche Drinks passen denn nun konkret zu welchen Cigarren?

Empfehlungen – 10 beste Drinks zur Cigarre

Whisky, Cognac und Rum sind wohl die beliebtesten Getränke zu Cigarren. Aber es gibt auch noch andere spannende Partner, bei denen es knistert. Wir haben für Sie zehn Kombinationen herausgesucht, bei denen die Chemie stimmt.

Cognac, Rum oder Bourbon

Rum, Cognac und Bourbon sind Allrounder für fast jede gute Cigarre. Starke Cigarren passen gut zu dunklem Rum und altem Cognac. Letzterer harmoniert gut mit stärkeren Cigarren, weil er mehrere Aromawellen entfaltet, ohne schwer zu wirken. So heisst es auf quora.com: „Das rauchige Aroma der Cigarre in Zusammenspiel mit dem holzig-süssen Geschmack des französischen Branntweins ist kaum zu übertreffen.“ Cubanischer Rum ist der ideale Begleiter für kräftige Habanos. Wichtig ist, dass man für kräftige Cigarren einen würzigen Rum wählt.

Wein und Prosecco

Auch mit Wein kann das Geschmackserlebnis der Ciagrre erheblich verfeinert und sogar perfektioniert werden. Wichtig ist: Keines der beiden Genussmittel darf dominieren. Wer einen schweren Wein wie etwa einen Bordeaux, Amarone oder einen süssen Portwein auswählt, greift am besten zu einer kräftigen Cigarre aus Nicaragua. Zu einem Weisswein wie Chardonnay oder Riesling passen mildere, leichte Cigarren aus oder der Dominikanischen Republik. Weisswein und Prosecco harmonieren am besten mit milden Cigarren. Stärkere, dunklere Cigarren eignen sich besonders gut mit einem kräftigen Rotwein, z.B. einem Cabernet. Dunkle, vollmundige Weine wie Merlot passen dagegen sehr gut zu Cigarren mit süssem Rauch. Da Cigarren ihre Aromen vor allem über den Rauch verbreiten und Nikotin auf der Zunge eine bittere Geschmacksnote entwickelt, kann man dies mit einem süsslichen Wein perfekt ausgleichen. Gerade zu Sherry oder Portwein lässt sich ein edler Rauchgenuss perfektionieren.

Zur Kombination von Cigarren und Wein meint Cigarren-Sommelier Matthias Martens gegenüber t-online.de: „Natürlich ist der Rotwein der Klassiker zur Cigarre. Aber schwere, ältere Weine enthalten sehr viel Tannin und Gerbstoffe, das überfordert den Gaumen vieler Geniesser.“ Lieber trinkt der Gourmet eine Spätlese von der Mosel mit viel Restsüsse, etwa eine Zeltinger Sonnenuhr. Und dazu zündet er sich eine Bock Churchill aus der Dominikanischen Republik an.

Bier – mit oder ohne Alkohol

Gerade im Sommer bei heissem Wetter macht ein erfrischendes Bier auch zur Cigarre Sinn. Bei der Paarung von Bier mit Tabak gilt genauso wie beim Wein; milde Cigarren passen zu einem hellen Bier. Und für alkoholfreies Bier gilt wie fürs Bier mit Alkohol; ein helles Bier wie Pils oder Light Ale verträgt eher milde bis mittelkräftige Cigarren mit einer sanften Aromastruktur. Wer ein dunkles Bier mit höherem Malzanteil geniesst, greift zu einem etwas kräftigeren Smoke mit würzigen Aromen.

Whisky

Derya Akgün, Barmanager im Luzerner Grand Hotel National empfiehlt gerne Whisky-Qualitäten zu ausgewählten Cigarrenstilen. Vollmundige Cigarren kombiniert man am besten mit Highland Single Malts. Cubanische Cigarren paart man optimalerweise mit Scotch. Mittelkräftige Cigarren harmonieren gut mit Irish Whisky. Auch ein kräftiger Whisky ergänzt starke Cigarren gut. Mehr zur Kombination von Cigarren unter „Cigarren und Whisky – Tipps und Empfehlungen für den vollen Genuss“ (kommt bald - bleiben Sie gespannt)

Tequila und Mezcal

Etwas aussergewöhnlicher, doch ebenfalls gelungen ist das Pairing von milden Cigarren mit Tequila, jedoch ohne Zitrone oder anderen Zutaten. Das empfiehlt auch Barkeeper und Cigarrenfachmann Mahdu Kwatra: „Ein Tequila Anejo pur, das passt, aber niemals mit Zitrone.“ Auch Mezcal kann eine sinnvolle Kombination zum edlen Rauchgenuss sein.

Champagner

Obwohl Champagner sehr viel Säure hat, findet Cigarren-Fachmann Kwatra:„Wunderbar. Champagner passt am besten zwischen zwei Cigarren.“ Und auch zigarren.org findet: „Mit Cognac, Champagner oder einem trockenen Rotwein macht man bei milden Cigarren nichts falsch.“

Cocktails

Die Idee, Cocktails und Cigarren zu kombinieren, ist nicht neu, aber heikel. Das verrät auch Thomas Huhn, der Manager der Bar des Basler Fünfsternhotels Les Trois Rois gegenüber mixology.eu. Der Barchef ist selbst Cigarren-Liebhaber. „Ohne eine gewisse Affinität dazu würde es nicht funktionieren, weder im Einkauf und in der Produktauswahl, noch im Verständnis für die beiden Kategorien und deren Zusammenspiel. Zur Kombination von Cigarren mit Cocktails meint Cigarren-Kenner Schroff: Wenn Gäste in der Orientbar den Wunsch nach Kombinationen von Cocktails und Cigarren äussern, dann blieben sie eher im klassischen Bereich und verlangten z.B. einen Manhattan oder Sazerac.» Und Derya Akgün empfiehlt für die Paarung von Cigarre und Cocktail: «Ein Sazerac mit Cognac, Rye Whiskey, Absinth, Zucker und Zitronenzeste oder ein Old Fashioned mit dezenten Orangennoten und der Komplexität eines Whiskeys würden sich demnach gut mit einer kräftig-würzigen Cigarre vertragen.»

Kaffee und Tee

Wer eine sehr milde Cigarre als morgendlichen Smoke schätzt, der kann diese auch ideal mit einem schwarzen Kaffee kombinieren. So ist Kaffee das wahrscheinlich beliebteste nicht-alkoholische Getränk zur Cigarre und zu milden Cigarren passt auch ein milder Kaffee am besten. Wer es kräftiger bei der Kaffeewahl mag, sollte zu würzigeren Cigarren greifen, damit die Aromen des einen die des anderen nicht überdecken. Cremige Cigarren vertragen auch etwas Rahm im Kaffee oder süsse Cigarren ein Stück Zucker.

Auch Tee eignet sich wunderbar für den aromatischen Genuss. Der herbe Geschmack von Schwarztee ergänzt wunderbar kräftigere Blends und bringt erdige und schokoladige Aromen oft besser hervor. Aber auch grüner Tee oder milder Oolong Tee sind im Zusammenspiel mit milden Cigarren wahre Genussoptimierer und bringen deren florale und süsse Noten zum Vorschein. Wie beim Kaffee gilt, ein bisschen zugesetzte Süsse oder Cremigkeit können zu besonders cremigen und süssen Cigarren nicht schaden.

Cola mit Eis

Obwohl nicht jedes Süssgetränk zum Tabak-Genuss passt, können Cigarren-Experten Cola oder Ginger Ale jedoch guten Gewissens empfehlen, denn diese können die verschiedenen Aromen einer Cigarre gut komplementieren und neue Geschmackseindrücke hervorbringen. Gerade Cola bietet mit den verschiedenen Aromatisierungen wie Cherry, Vanille, Zimt oder Lemon vielfältige Möglichkeiten bei der Pairing-Wahl. Aber Vorsicht: Für Puristen ist diese Kombination eher nichts, denn der Geschmack der Cigarre wird gerade bei aromatisierten Softdrinks durch die Aromastoffe stark beeinflusst.

Wasser

Für die Puristen unter den Aficionados ist Wasser das optimale Getränk. Hier wird nichts ergänzt, aber auch nichts verfälscht. Wir empfehlen, Wasser ohne Kohlensäure zu trinken, da die prickelnden kleinen Bläschen den Geschmack der Cigarre leicht beeinflussen können. Wasser eignet sich zudem bestens, um zwischen verschiedenen Cigarren die Geschmacksknospen zu neutralisieren.

Drei Tipps

Egal, welches der zehn Getränke Sie mit einer Cigarre kombinieren, folgende drei Tipps sollten Sie dabei beachten:

  1. Achten Sie auf die richtige Trinktemperatur,denn z.B. zu kalter Wein lässt die Cigarre meist sehr säuerlich erscheinen.
  2. Genauso wie es bei einer Cigarre auf das richtige Zubehör ankommt (z.B. das richtige Feuerzeug oder Anschnitt-Werkzeug – siehe auch Cigarren anschneiden: Vier Werkzeuge), kommt es auch bei Spirituosen auf das Zubehör an, allen voran das richtige Glas.
  3. Weil sich einer Cigarre sowohl deren Aromaspektrum als auch die Intensität verändern, müsste man das begleitende Getränk eigentlich den aromatischen Cigarren-Etappen in drei Dritteln anpassen.

Experimentieren mit persönlichen Vorlieben

Gute Spirituosen können den Cigarren-Genuss exponentiell steigern. Nicht wenige Aficionados behaupten gar, dass sich eine hochwertige Cigarre nur in Kombination mit einem guten Drink so richtig geniessen lässt und dass Cigarren nur so ihr volles Aroma entfalten können.

Letztendlich macht es Spass und ist hilfreich, immer wieder mit verschiedenen Cigarren- und Getränke-Kombinationen zu experimentieren und nicht zuletzt die persönlichen Vorlieben als Ausgangspunkt zu nutzen. 

Unabhängig davon welchen Drink Sie mit welcher Cigarre kombinieren, lagern Sie diese Cigarren stets in einem Humidor, z.B. dem Humidor Dominico mit Unterbau.

Hat Ihnen dieser Blog gefallen? Teilen Sie ihn mit Ihren Freunden auf Facebook.

Die nächste Geschichte lesen

VILLIGERs Ultimatives Glossar der Cigarren-Terminologie

Die Welt der Cigarren und Cigarillos

Wann wurden Sie geboren?

Cigarren und Cigarillos sind Genussmittel für Erwachsene. Für den Zugriff auf diese Seite müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.
Indem Sie diese Seite betreten, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinien und Cookies zu.

Sie wollen mehr? Schauen Sie sich das VILLIGER Login an!

Sie wollen mehr? Schauen Sie sich das VILLIGER Login an!

Sagen Sie uns bitte zunächst, wann Sie geboren wurden, bevor wir fortfahren.

Cigarren und Cigarillos sind Genussmittel für Erwachsene. Für den Zugriff auf diese Seite müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.
Indem Sie diese Seite betreten, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinien und Cookies zu.