Köstliche Pralinen, ein guter Tropfen Wein sowie exklusiver Whisky, Rum oder Gin sind beliebte Geschenke zu allen erdenklichen Gelegenheiten. Cigarren hingegen finden sich nur selten auf Geschenktischen. Dabei gibt es viele gute Gründe und Möglichkeiten, sowohl komplette Neulinge, erfahrene Aficionadas und Aficionados als auch seltene Tabak-Geniesser mit einem Präsent aus der Cigarren-Welt eine Freude zu machen.

Natürlich ist es heikel, jemandem ein Cigarren-Geschenk zu machen, ohne zu wissen, ob und was er oder sie gerne geniesst. Doch bei Schokolade, Wein oder Whisky wissen wir das oft genauso wenig und schrecken trotzdem nicht davor zurück Süsses, Fruchtiges oder Torfiges zu verschenken. Um beim Cigarren-Schenken nicht total daneben zu greifen, geben wir Ihnen gerne einige Tipps, worauf Sie beim Verschenken von Tabak-Genuss achten sollten.

Viele passende Anlässe

Für noblego.de ist klar, dass Festtage die ideale Gelegenheit bieten, eine Cigarre zu rauchen und somit auch geschenkt zu bekommen, denn „dann ist man entspannt und kann sich auch dem neuartigen Genuss öffnen“. Neben den jährlich wiederkehrenden Geschenk-Gelegenheiten wie Geburtstagen oder Weihnachten, gibt es noch viele andere passende Momente, die sich dazu eignen, einen geschätzten und geliebten Menschen mit einer Cigarre oder einem Cigarren-Zubehör zu erfreuen. Das kann das Bestehen einer Prüfung oder der Abschluss einer Ausbildung sein. Aber auch die erfolgreiche Umsetzung eines privaten oder beruflichen Projekts oder die Gewinnung eines neuen Kunden können mit einem Tabak-Geschenk gefeiert werden. In der Geschäftswelt sind auch Beförderungen passende Momente, einem Mitarbeiter mit einer exklusiven Cigarre die entsprechende Wertschätzung auszudrücken. Privat sind Wohnungs-/Hauseinweihungs-Partys, die Geburt eines Kindes und natürlich die Hochzeit ein wunderbarer Zeitpunkt, Cigarren zu schenken und diese allenfalls gleich zusammen zu geniessen.

Warum Cigarren schenken

„Cigarren verkörpern das Edle und Stilbewusste“, erklärt cigarworld.de. Zudem sind Cigarren „ein gewisses Statussymbol, sie sind etwas Exklusives und genau deswegen ein so beliebtes Geschenk“. Zigarre.de sieht neben der Wertschätzung der Tabakleidenschaft des Beschenkten eine weitere wichtige Bedeutung für die Auswahl einer Cigarre als Geschenk: „Der Schenkende möchte so dem Beschenkten einen Moment der Ruhe, Auszeit und des Genusses ermöglichen.“ Insbesondere im stressigen Alltag und z.B. der Hektik der Vorweihnachtszeit könne man sich mit einer Cigarre auf die wesentlichen Dinge des Lebens besinnen. Somit ist auch klar, dass es für die Überlegung jemandem eine Cigarre zu schenken, wenig relevant ist, ob der oder die Beschenkte bereits ein leidenschaftlicher Aficionado ist oder noch nie eine Cigarre genossen hat. Aber auf das Format und die Herkunft einer Cigarre hat die Tabak-Erfahrung der beschenkten Person natürlich einen entscheidenden Einfluss.

Anfänger oder erfahrene Geniesser

Für den VILLIGER-Kundenservice ist das wichtigste Kriterium beim Cigarren-Schenken, ob jemand milde oder kräftige Cigarren bevorzugt. Wenn man das nicht weiss oder der Beschenkte noch kein Cigarren-Raucher ist, empfiehlt VILLIGER eher mildere Cigarren. Noblego.de hält zwar fest, dass es besonders bei erfahrenen Aficionadas und Aficionados, die fast nur die eigene Stammmarke rauchen, „eine sehr gute Idee ist, über Cigarren als Geschenk nachzudenken“. Dabei kann man entweder eine entsprechend bekannte und beliebte Cigarre schenken oder den Horizont mit einem unbekannten Exemplar erweitern.

Damit das Cigarren-Geschenk auch etwas hergibt, sei man rasch dazu verleitet ein teures, starkes und besonders grossformatiges Exemplar zu kaufen. Doch cigarwold.de rät nur dann zu solchen Geschenken, wenn der Beschenkte „ein routinierter Cigarrenexperte ist, der Qualität zu schätzen vermag und grosse Formate auch verträgt“ z.b. die VILLIGER LA MERIDIANA Gigantes. Für Einsteiger eignen sich VILLIGER 1492 oder BOCK besser. Milde Cigarren mit oft grünlichem bis hellbraunem Deckblatt eignen sich ebenfalls bestens für Anfänger und Geniesser, die es nicht so herzhaft-würzig mögen. Zigarre.de weiss, dass man beim Verschenken von Cigarren im Robusto-Format nicht daneben liegen könne. Erfahrene Raucher freuen sich auch über besondere Formate wie etwa eine Churchill, die einen langen Rauchgenuss verspricht. Starkezigarren.de empfiehlt, den erfahrenen Kenner mit etwas Originellem, Exotischem zu beschenken, während man interessierten Anfängern besser ein Einsteigerprodukt schenke, das Lust auf mehr macht. Der VILLIGER-Kundenservice hält aber grundsätzlich fest, dass es keine Cigarren gibt, die auf keinen Fall verschenkt werden sollen. 

Format und Herkunft

Wie oben beschrieben eignen sich kleinere, milde Formate eher für Anfänger und grössere, kräftigere Cigarren eignen sich für erfahrenere Geniesser. Laut starkezigarren.de könne man langjährige Aficionadas und Aficionados auch mal mit einem etwas exotischen Geschenk überraschen und davon überzeugen, dass sie noch nicht alles kennen. So seien z.B. Cigarren aus China bei uns schwer zu bekommen und in Hinblick auf Qualität und Geschmack nicht zu verachten. Auch Cigarren aus Maryland-Tabak, der nur in der Gegend um Washington D.C angebaut wird, sind tolle – weil rare und somit spezielle – Geschenke. Möchte man nicht nur eine einzelne Cigarre schenken, dann empfiehlt noblego.de sogenannte Sampler, also ein Set mit „verschiedenen Exemplaren, um ein grösseres Geschmacksspektrum abzudecken“. Solche Sampler bieten den Kennern und Anfängern verschiedene Tabak-Eindrücke und sie seien oft hübsch verpackt in repräsentativen Kisten. Zigarre.de empfiehlt solche Sampler dann, „wenn die bevorzugte Tabakherkunft nicht gewiss ist, nur die Marke der Lieblingscigarre bekannt ist oder ein etwas grosszügigeres Geschenk angedacht ist.“ 

Möchte man nicht nur eine einzelne Cigarre schenken, dann empfiehlt noblego.de sogenannte Sampler, also ein Set mit „verschiedenen Exemplaren, um ein grösseres Geschmacksspektrum abzudecken“. Solche Sampler bieten den Kennern und Anfängern verschiedene Tabak-Eindrücke und sie seien oft hübsch verpackt in repräsentativen Kisten. Zigarre.de empfiehlt solche Sampler dann, „wenn die bevorzugte Tabakherkunft nicht gewiss ist, nur die Marke der Lieblingscigarre bekannt ist oder ein etwas grosszügigeres Geschenk angedacht ist.“

Cigarren-Zubehör statt Tabak

Statt oder zusätzlich zu einem Tabak-Produkt selber kann man auch ein passendes Accessoire schenken. Insbesondere bei Neulingen macht es Sinn, neben einer Cigarre auch gleich einen passenden Anschneider und einen Cigarren-Anzünder zu schenken. Cigarworld.de empfiehlt aber auch edle Cigarrenhülsen, Etuis oder Cigarrenstreichhölzer als hilfreiches Zubehör. „Bei Streichhölzern kann man nicht allzu viel verkehrt machen, was jedoch das Feuerzeug angeht, sollten Sie etwas mehr Überlegungen investieren, denn mit einem billigen Benzinfeuerzeug ist rasch die schmackhafteste Cigarre verdorben. Auch Aschenbecher eignen sich als Geschenk. Das kann ein normaler Aschenbecher sein. Allerdings muss der Rand breit genug sein, um eine Cigarre, deren letztes Drittel in der Regel nicht geraucht wird, aufnehmen zu können. Besser wäre aber ein spezieller Cigarrenascher.

Auch Humidore können ein passendes Geschenk sein, damit Anfänger ihre Cigarren auch richtig lagern können. Sie sind aber auch ein perfektes Geschenk für langjährige Aficionadas und Aficionados, die sich im Büro, der Wohnung oder im Ferienhaus einen Platz für die Lieblingscigarren einrichten möchten.

Frauen beschenken und Geschichten erzählen

Das Missverständnis, dass Frauen und Cigarren nicht zusammenpassen, hindert oft daran, eine Dame mit Cigarren zu beschenken. Doch cigarworld.de weiss, dass der Boom der letzten Jahre nicht nur in Glamour-Kreisen Frauen zur Cigarre ge- und verführt habe. Das Cigarren-Portal beschreibt den Trend mit einem passenden Bonmot: „Früher haben Frauen gute Cigarren für ihre Liebhaber gekauft, heute sind immer mehr Frauen Liebhaber guter Cigarren.“ Zögern Sie also nicht – allenfalls nach entsprechender Vorabklärung – einer Dame eine Cigarre zu schenken. Cigarren sind Kunstwerke, die in sorgfältiger Handarbeit hergestellt werden. Herkunft der Tabakblätter, die Verarbeitung, das Format und weitere Besonderheiten erzählen spannende Geschichten über die Entstehung jeder einzelnen Cigarre. Sowohl für Neulinge als auch erfahrene Aficionadas und Aficionados macht es Sinn, die Geschichte zur Herkunft und Entstehung einer Cigarre mit zu schenken – also ein Hersteller-Booklet oder eine selbst geschriebene Karte mit allen wissenswerten Informationen.

Haben Sie den Mut und schenken Sie zum nächsten, passenden Anlass Ihren Freunden und Bekannten eine feine Cigarre. In unserem Online-Shop www.villiger-shop.ch finden Sie die passenden Cigarren oder nutzen Sie dafür unseren Cigarren-Butler, um eine passende Auswahl zu erhalten. 

Für Tipps, wie man unnötige Fehler vermeidet, empfiehlt sich dem Geschenk eine Cigarren-Knigge beizulegen, wie z.B. https://www.villigercigars.com/de-ch/blog-detail/cigarrenknigge/.


Die nächste Geschichte lesen

Cigarren-Festival in Cuba: Festival del Habano

Die Welt der Cigarren und Cigarillos

Wann wurden Sie geboren?

Cigarren und Cigarillos sind Genussmittel für Erwachsene. Für den Zugriff auf diese Seite müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.
Indem Sie diese Seite betreten, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinien und Cookies zu.

Sie wollen mehr? Schauen Sie sich das VILLIGER Login an!

Sie wollen mehr? Schauen Sie sich das VILLIGER Login an!

Sagen Sie uns bitte zunächst, wann Sie geboren wurden, bevor wir fortfahren.

Cigarren und Cigarillos sind Genussmittel für Erwachsene. Für den Zugriff auf diese Seite müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.
Indem Sie diese Seite betreten, stimmen Sie unseren Nutzungsbedingungen, Datenschutzrichtlinien und Cookies zu.